Sonntag 27.Februar 2000

TAGEBUCH der SUSANNE ZACH:
Sonntag, 27.2.2000:
Wir haben nun schon den 4. Tag ohne Fieber, allerdings noch monitorisiert. Über den Zentralvenenkatheter bekomme ich nur mehr die 2 Antibiotika. Jetzt ist es 07.00 Uhr morgens. - ich habe wieder viel Schleim und Papa wird mich gleich mit der Schwester frisch machen. In der Nacht waren meine Augen zugeklebt, da ich diese entzündet habe.
Mama und Tante X. waren am VM da, Papa ist um 3/4 2 Uhr gekommen. Dann ich sehr geschnauft und wurde mir um 3.00 Uhr ein ganz großer Batzen Schleim abgesaugt. Jetzt sitze ich aufrecht im Bett, schlafe und höre die Kastelruther Spatzen. Glasgow Skala heute 3/15
https://de.wikipedia.org/wiki/Glasgow_Coma_Scale
INTERPRETATION VON SUSIPAPA:
Susanne wurde am 21.1.2000 in der Kinderklinik mit Endocarditis der implantierten Aorte und Klappe aufgenommen. Die schwierigeste septische Phase hielt demnach bis zum 23.2.00, somit 4 Wochen an. Komapatienten sterben oftmals an Lungenentzündungen, da der produzierte Schleim nicht abtransportiert werden kann und dieser ein guter Nährboden für Bakterien ua. darstellt. Daher ist es vordringlichstes Ziel, diesen Schleim zu entfernen. Das Absaugen stellt einen sehr schwierigen Vorgang dar. Wie es auf der Kinderklinik so war, waren nicht alle Krankenschwestern in der Lage, dieses Absaugen zu machen. Daher waren wir Eltern gefordert, genauestens zu beobachten, wann Schleim hochgefördert wurde, ohne das er abgehustet werden konnte. Darüberhinaus bestand die Gefahr, dass die Sauerstoffsättiung nicht ausreichte, sollte der Schleim die Atemwege verschliessen. VORDRINGLICHSTES ZIEL VON MIR WAR, umgehend die ERLAUBNIS zu erhalten, selbst abzusaugen......
Die Komaskala zeigt nach 25 Tage der Hirnmassenblutung 3/15 Punkte, was soviel bedeutet wie: es gibt keine niedrigere Stufe mehr, also TIEFSTES AUSWEGLOSES KOMA: Susanne war nach wie vor nahe dem Hirntod.

Das TAGEBUCH DER SUSANNE ZACH: ORIGINAL AUSZUG aus den PARALLELAUFZEICHNUNGEN im Kalender von PAPA, Sonntag 27.2.2000:
PAPA bemerkt, dass der metallische Klang meiner implantierten mechan. Aortenklappe verschwunden ist. Heute wissen wir, dass in der Aorta ein THROMBUS war und meine AORTA abgerissen. Die Ärzte der Kinderklinik haben dies bis zu meinem AUSTRITT am 15.5.2000 nicht bemerkt. ES bestand laut GUTACHTEN KLINIKUM München INDIKATION zur notfallsmässigen Herzchirurg. Sanierung seit 28.1.2000. Also seit bereits über 30 Tagen wurde dies nicht bemerkt und/oder nichts gemacht! SEHEN sie diese Eintragungen unter dem gelben MARKER: WIESO WARUM UNIVERSITÄTSKINDERKLINIK GRAZ ??????


 

 

Sie sind Medienvertreter und wollen uns unterstützen? Wir würden uns sehr darüber freuen! Nehmen Sie bitte hier Kontakt mit uns auf. DANKE!

 

 

Spenden |  www.behandlungsfehler.cc |  Feedback  |  Facebook 


UNGERECHTIGKET LEBT DURCH SCHWEIGEN...            

Probleme können ein Ende finden, wenn man diese behandelt, vergleicht und um Lösungen bemüht ist! Sie sind ein Entscheidungsträger? Reden Sie bitte mit mir...